Der Alles gesagt?-Podcast von ZEITmagazin & ZEIT Online ist fantastisch. Über eine durch den*die Interviewte*n frei wählbare Länge berichten Autoren*innen, Musiker*innen, Politiker*innen, kurz: Personen des öffentlichen Lebens, über sich und ihr Leben. Die überragend gut vorbereiteten Interviewer Christoph Amend, Chefredakteur vom ZEITmagazin (und, wie nur die Hardcore-Fans wissen, auch Herausgeber der Weltkunst), und Jochen Wegner, Chefredakteur ZEIT Online, fragen dabei unaufgeregt alles ab, was sie wirklich interessiert. Das Konzept: Es wird so lange geredet, bis der*die Interviewte das Gespräch in einem geheimen Berliner WG-Wohnzimmer von Podcast-Produzentin Maria Lorenz durch ein vorher festgelegtes, dem Zuschauer aber ebenfalls bekanntes Codewort beendet.

Besonders heimelig und persönlich wird die Atmosphäre im Alles gesagt?-Podcast auch dadurch, dass die Gäste für sie recherchierte Speisen und Getränke genießen. Auf der Recherche-Suche nach einer Zusammenfassung des Alles gesagt?-Podcasts über Tim Raue entstand die Idee, eine umfängliche Liste aller Speisen und Getränke zu erstellen, die sich in dem Alles gesagt?-Podcast heraushören lassen.

Alles gesagt?-Podcast-Gäste in der Übersicht

Essen & Trinken der Podcast-Gäste im Detail

Robert Habeck

Im ersten veröffentlichten Podcast der Reihe hat Robert Habeck, Co-Vorsitzender der Grünen, während der Live-Aufzeichnung alkoholfreies Flensburger getrunken.

Nina Hoss

Im mutmaßlich zuerst aufgenommenen Podcast war die Schauspielerin Nina Hoss zu Gast. Es gab Kaffee zum Trinken, keine Produktnennung, ansonsten war’s sehr spartanisch, da die Künstlerin. im Anschluss an den Podcast noch arbeiten musste.

Tim Raue

Im Interview mit dem Berliner Sternkoch Tim Raue stand das Essen erstmalig richtig im Fokus. Zu Essen gab’s spanische Trüffelchips von Sal de Ibiza, Salame al tartufo von Lindner & leckeren Döner von seinem persönlichen Freund Mustafas Gemüse Kebap.

Sophie Passmann

Die ZEITmagazin-Kolumnistin, Journalistin (u. a. Podcast „Die Schaulustigen“ vom ZEITmagazin) und Autorin Sophie Passmann war in diesem launigen Interview-Podcast zu Gast. Was stand kulinarisch im Fokus? Flutschfinger als Eis, sie arbeitet außerdem daran, Jochen Wegner Mosel-Riesling schmackhaft zu machen. Sie empfiehlt (hat allerdings nicht dabei) Prüm als Beweis dafür, dass Mosel-Riesling schmeckt (Einstiegsbeispiel hier). Den gab’s nicht, daher hat sie sich für den Markus Molitor 2015 Alte Rebe entschieden (hier ein ähnliches Produkt). Naturwein aus Italien, Road Runner heißt er und dank der unfassbar schnell reagierenden Sophie Passmann haben wir hier auch offizielle weitere Informationen. Herr Wegner und Herr Amend hatten ebenfalls Wein vorbereitet, eisgekühlten Riesling aus dem Rheingau (leider keine genaueren Informationen, Beispiel zum Einstieg hier) Kaufen lässt sich Wein in Berlin wohl besonders gut im Viniculture (in Charlottenburg) Darüber hinaus empfiehlt sie den Weinbär in Freiburg als selbst ernannten Rieslingexperten. Herr Amend und Frau Passmann unterhalten sich auch über den (vermeintlich) besten Käsekuchen der Welt, den es in Freiburg gibt: Stefans Käsekuchen. Wir erfahren außerdem noch, wie Frau Passmann selbst kocht: Kichererbsen, Fleur de Sel und Sojasauce. Zu Essen hat Jochen Wegner ein veganes Catering besorgt, dazu gehört: Herr Wegner empfiehlt zu Sophie Passmann außerdem dieses Video zum Thema Weinverkostung:

Rubin Ritter

Der Zalando-Gründer Rubin Ritter stand in dieser Ausgabe des Podcasts Rede und Antwort. Zum Einstieg gab’s Kaffee zum Trinken (keine Produktnennung). Zu Essen hatte dann Ritter selbst Franzbrötchen (& Croissants) von einem echten Lübecker Bäcker, Junge, mitgebracht. Außerdem haben die beiden Moderatoren Red Bull (Sugar Free) organisiert und die Lieblings-Süßspeise des Gastes, nämlich Kinder Riegel.

Christian Lindner

In diesem Interview war Christian Lindner, Bundes-Vorsitzender der FDP, zu Gast: Es gab – oh mein Gott – Mosel-Riesling. Er liest leider nicht vor, welcher. Zu Essen gab’s, nach Quellenlage, Currywurst inkl. Pommes aus Berlin-Pankow. Alle sinnieren darüber, wo’s die beste Currywurst in Berlin gibt, Curry Konnopke taucht auf, Curry 36 ebenfalls, Jochen Wegner empfiehlt den Mauersegler Berlin, weil sie dort auf Holzkohle gegrillt wird.

Herbert Grönemeyer – in Arbeit

Herbert Grönemeyer: Zu trinken gibt’s unter anderem Gaïa 2011 La Roche Brussière. Bühl Blaufränkisch-Weiden am See trocken und –

Jana Hensel

Die Journalistin und Autorin sowie Ost-Expertin Jana Hensel war in dieser Ausgabe des unendlichen Interview-Podcasts Alles gesagt? zu Gast. Das Gespräch beginnt um 11 Uhr morgens, daher zu Beginn Kaffee zum Trinken. Christoph Amend war ergänzend in der Galeries Lafayette in Berlin einkaufen. Dort gab es Pflaumenbrot (mit Walnüssen), Ziegenkäse, Baguette (das wohl längste Baguette der Welt), Comté, Le Gruyère, getrocknete Tomaten, Artischocken, Rosmarinschinken, leicht gesalzene Butter und französische Würste. Auch die Süßigkeiten aus der Galerie gehörten dazu. Dazu hat sich Jana Hensel noch selbst gemachte Marmelade von Podcast-Produzentin Maria Lorenz geben lassen (Geschmack: Erdbeer-Holunder-Sekt). Zu trinken als Wein wurde ein Primitivo (genauere Marke und Produkt unbekannt) gereicht.

Dorothee Bär

Die Staatsministerin für Digitales und CSU-Politikerin Dorothee Bär hat in dieser Ausgabe des Podcasts mit Jochen und Christoph diskutiert. Auch das Essen kam nicht zu kurz: Sushi von Dudu aus Berlin, dazu einen Wein aus Franken, einen Bocksbeutel Silvaner Bürgerspital Würzburg trocken (Variante hier).

Marco Börries

Die Internet-Legende Marco Börries war, sehr zu Begeisterung von Jochen Wegner, in dieser Ausgabe des Podcasts zu Gast. Es gab Kaffee zu Beginn, wie immer ohne konkrete Marken- oder Produktnennung. Dieses Mal wurde das Catering geliefert, die Internetrecherche hat das LOKAL in der Linienstraße ergeben. 100 Prozent Sicherheit ist leider nicht gegeben. Zu essen gab’s als Vorspeise Salat &Suppen (Erbsen & Linsen), als Hauptspeise Pasta (Pappardelle) mit Fleischbeilage, aber auch Fisch und ein Graupenrisotto. Auch Wein hatte das Lokal mitgeliefert, getrunken wurden aber die von Marco Börries in den Podcast bestellten Sorten, wie er sagte french burgundy. Es gab sowohl einen Weiß- als auch einen Rotwein. Der Rotwein war leider nicht konkretisiert. Der Weißwein ist der Chassagne-Montrachet von Lucien Le Meine.

Julia Stoschek

Ähnlich erfreut, wie Jochen zuletzt, hat sich Christoph Amend auf Kunstsammlerin Julia Stoschek und das entsprechende Gespräch gefreut: Als Getränk hat Julia Stoschek sowohl Coke Zero als auch Kaffee getrunken (und angedeutet, sonst auch einen Energy Drink zu trinken). Als Veganerin gab’s Gemüseticks (Gurke, Karotte) mit Hummus, dazu auch noch ein Brot (muss gerissen/gebrochen werden, niemals geschnitten). Comté (30 Monate, 18 Monate und 12 Monate) wurde ebenfalls dazu gereicht. Zu trinken gab’s einen Chardonnay Venezia Giulia Jermann (Beispiel hier, da Jahrgang unbekannt)

Ulrich Wickert

Mr Tagesthemen Ulrich Wickert ist laut aktuellen Auswertungen der meist recherchierte Gast in diesem Blog. Dabei ist das erste, sehr kurze Gespräch mit ihm kulinarisch gar nicht so erfolgreich gewesen (Espresso in seiner Privatwohnung).: in der ersten (sehr kurzen) Folge hat Mr Tagesthemen in seiner Privatwohnung Espresso serviert. Bei der Live-Veranstaltung in Hamburg (Lange Nacht der ZEIT) gibt’s dann zum Einstieg einen Wein, einen Château Moulin Riche (aus der Region Bordeaux – Beispielprodukt). Insgesamt ist es ein sehr Käse-lastiger Podcast. Jochen Wegner tut sich schwer mit Epoisse (die ZEIT hat hier darüber berichtet) und Käse auf seiner Tastatur. Christoph Amend lernt, dass Camembert immer (!) aus der Normandie kommt. Darüber hinaus gibt es Chaource, Carré d’Albi -femiere-, Laguiole de Vie, 24 Monate gereift (leider nur dieser hier auffindbar) und Mothais sur Feuille -fermier-. Er empfiehlt außerdem (unter anderem) das Buch Käse von Roland Barthelemy (Guide to Cheeses of the World hier zum Bestellen). Der Lieblings-Käse-Lieferant von Ulrich Wickert ist übrigens Herr Schreier.

Aktuelle Informationen zur Langen Nacht der ZEIT gibt’s übrigens hier.

Jutta Allmendinger

Eine meiner absoluten Lieblingsfolgen ist die mit Jutta Allmendinger. Sie ist auch ein Beleg dafür, weswegen ich diesen Podcast so mag: Neue, einem unbekannte Menschen und Perspektiven kennenlernen, sich damit auseinandersetzen und unmittelbar davon profitieren. Ein aus meiner Sicht gutes Buch zum Einstieg mit ihr: Zeitenwende: Kurze Antworten auf große Fragen der Gegenwart.

Back to the Podcast: Als Speise gibt’s klassische Laugen-Stangen, drei verschiedene Sorten Comté-Käse sowie Ziegenkäse mit Feige, Pflaumenbrot und Walnussbrot, jeweils wieder aus der Galeries Lafayette. Frau Allmendinger hat selbst auch Wein (einen Grauburgunder in einer Kühlbox) von Juliane Eller mitgebracht. Später gab’s auch noch einen Chardonnay aus dem Jahr 2018, bezeichnet ist er als „Hermann Chardonnay 2018“ (bspw hier), ggf. habe ich das auch falsch verstanden. Frau Allmendinger hat Zitronen-Sorbet mit (leider mittlerweile gefrorenen) Erdbeeren aus ihrem Lieblingsrestaurant Bricole (auch ihr Schlusswort, daher nicht genannt) mitgebracht. Sie trinkt außerdem sehr gerne Pfefferminztee.

Bas Kast

Wer könnt besser geeignet sein, über Essen und Trinken zu reden als Ernährungsguru und Autor des Buchs Der Ernährungskompass Bas Kast: Live von der re:publica gab’s das Interview und natürlich ging’s insbesondere hier um’s Essen & Trinken oder auch eben um’s nicht Essen und Trinken, unter anderem vom enthaltsamen Jochen Wegner. Als Wein gab’s Schwedhelm Zellertal Wotanfels Riesling aus 2017, wenngleich Bas Kast zu Beginn vor allen Dingen Wasser getrunken hat. Nicht getrunken, aber besprochen hat er in einem Facebook-Post die Oatly Hafermilch Barista Version. Dabei hat er auch selbst Bananen in einer Lidl-Tüte, genauso wie die dunkle Edelbitter Mild Schkolade.

Carolin Emcke

Auch die Friedenspreisträgerin, Autorin und Publizistin Carolin Emcke war zu Gast bei Christoph Amend und Jochen Wegner und hat insbesondere beim Trinken mal eine Marke in Richtung Tee gesetzt. Zu Beginn gab es nur Wasser – und sehr schnell ging es dann rüber zum Thema Tee („berühmteste Tee-Trinkerin der Republik“). Zum Trinken gab es Assam-Tee (mit frisch geholter Milch) aus dem Berliner Kult-Café Einstein. Aus demselben Café kommt auch das von ihr geschätzte Bircher Müsli, dass sie bei einigen Begegnungen mit Christoph in eben jenem Café zu sich genommen hat. Als weitere große Speise gibt es unter anderem Wurst und Käse mit verschiedenen Sorten Brot und Gemüse (unter anderem Tomate), ebenfalls aus dem Café Einstein. Carolin Emcke isst allerdings seit Anfang des Jahres 2019 kein Fleisch mehr. Ohne dieses Wissen hatte Christoph dennoch Steaks organisiert und bringen lassen und zwar das regional-brandenburgische Temmener Queen, zubereitet und gebracht vom Grill Royal in Berlin.

Carolin Emcke organisiert Bier aus dem Kühlschrank und zwar Atlantik Ale (alkoholfrei) von Störtebeker und Neumarkter Lammsbräu Bio-Bier.

Lesenswert ist darüber hinaus ihr Buch „Gegen den Hass„. Sehenswert ist ihre Dankesrede nach der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels:

Lena Meyer-Landruth

In dieser Ausgabe des Podcasts war mit Lena (Meyer-Landruth) ein echter deutscher Popstar zu Gast. Lena trinkt Minz-Tee, den Maria Lorenz, die Produzentin bei sich Zuhause hatte. Christoph Amend und Lena kennen sich aus verschiedenen Interviews (unter anderem seinem lesenswerten Buch: Wie geht’s Dir, Deutschland?). Aus einer Feierlaune heraus haben die beiden mal Donuts gegessen und Champagner getrunken. So auch in diesem Podcast: Die von Christoph organisierten Donuts kommen von Brammibal’s Donuts in Berlin. Als Sorten sind unter anderem Cinnamon (Zimt), Nüsse und auch einen Salzigen, natürlich auch viel Schokolade genannt. Dazu gibt’s Champagner Millesime 2009 Serge Mathieu. Natürlich reicht ein Champagner nicht: Daher gibt’s noch etwas vom Winzer Jannisson-Baradon. Maria plündert die Vorräte Nüsschen, um zwischenzeitlich was zu knabbern zu haben.

Sie sprechen außerdem über Impossible Burger und Moving Mountains (von Jochen bevorzugt) sowie Beyond Meat. Ein weiteres Thema ist die Burger-Kette Vincent Vegan.

Im Laufe des Podcasts empfiehlt Lena das Restaurant 11a in Hannover.

Sehenswert ist das Musik-Video von Lena, in dem Christoph Amend eine (möglicherweise tragende) Rolle hat:

Ian McEwan

Der Autor Ian McEwan stellt das erste englische Interview in der Podcast-Reihe dar. Hier hatte mir Jochen Wegner den Gefallen getan und via Twitter die Einkaufsliste geteilt. Danke hierfür – nach dem Tweet gibt’s auch direkt die Links zum schnelleren Finden im Internet.

Um nicht alles abtippen zu müssen, hier die Liste:

Es gab von der La Fromagerie in London außerdem noch Charcoal Biscuits.

Falls ihr euch für das Buch interessiert, dass Ian McEwan auch immer wieder anspricht: Es geht um „Die Kakerlake“ (im Original „The Cockroach„).

Eva Schulz

Die Journalistin Eva Schulz gilt als DER Star der jungen Journalismusszene und steht für politischen Journalismus für die Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen. Dazu gehört unter anderem ihr Podcast Deutschland3000 – ’ne gute Stunde mit Eva Schulz. Gleich zu Beginn des Gesprächs mit Jochen Wegner und Christoph Amend gab’s Kuchen – und Jochen hatte hierbei gleich Schoko-Sahne auf seinem Laptop. Christoph hat dieses Mal Kuchen organisiert und zwar in der Konditorei Sowohlalsauch. Mit dabei waren Schokokuchen, ein streusliger Kuchen, aber auch Schoko-Sahne-Kuchen. Eva Schulz trinkt keinen Kaffee, aber Tee und stilles Wasser.

Aufgrund ihrer Zeit in Israel gibt es israelisches Essen. Christoph hat deswegen beim Yafo, seinem israelischen Lieblingsrestaurant, bestellt. Es gibt aus der Speisekarte Yafo über alles (u.a. ofengebackener Blumekohl), Hummus, frischen Artischockensalat und eine Moussaka, außerdem Pita & Pickles. Sie sprechen über den israelischen Koch, der diesen Blumenkohl erfunden hat: Das ist explizit nicht Yotam Ottolenghi, sondern (durch Jochen bestätigt) Eyal Shani.

Zudem gibt’s einen Sancerre zum Trinken. Das Thema beim Trinken ist darüber hinaus die TiER.bar in Berlin-Neukölln. Christoph holt noch französische Haselnuss-Milchschokolade hervor. Jochen ist kein Fan von dunkler Schokolade und liebt Milka Noisette.

An dieser Stelle ein privater Hinweis: Sowohl Jochen Wegner als auch mein Papa sind große Fans des Films „Leg Dich nicht mit Zohan an“ ist. Das macht auf eine bestimmte Art und Weise betroffen.

Alle Folgen von Evas großartigem Podcast gibt’s hier:

Alles geschrieben? Ich freue mich auf Euer Feedback!

Euch sind weitere Sachen im Alles gesagt?-Podcast auf- und eingefallen? Dann meldet euch gerne. Mein Ziel ist, die Liste unregelmäßig zu aktualisieren und zu erweitern, Fehler schnellstmöglich anzupassen und weitere Mehrwerte in eurem Interesse zu bieten.

Ihr seid Fans des Alles gesagt?-Podcasts von ZEITmagazin und ZEIT Online? Dann ist dieser Tweet-Beitrag hier sicherlich auch spannend für euch!

Copyright für Cover: Malte Wingen auf Unsplash

alles gesagt bas kast christian lindner Christoph amend dorothee bär herbert grönemeyer jana hensel jochen wegner julia stoscheck jutta allmendinger katharina barley marco börries nina hoss Podcast robert habeck rubin ritter Sophie Passmann tim raue ulrich wickert


Previous Next

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cancel Kommentar abschicken